Zur Person

Geboren 1973, aufgewachsen auf dem flachen Land im hohen Norden bei Schleswig, arbeitete ich nach meinem Abitur viele Jahre als Fachkraft in der Hotellerie, später als Grafiker und Programmierer in der Onlinebranche in Hamburg und Berlin.

Durch persönliche Erfahrungen und Ereignisse in meinem Umfeld erwuchs ein Interesse an Pflege- und Heilberufen. Nach erfolgter Ausbildung zum Sterbebegleiter durch das Hospiz der Caritas in Treptow-Köpenick arbeitete ich dort von 2004 bis 2009 als ehrenamtlicher Mitarbeiter in der psychosozialen Hausbetreuung. 2009 begann ich als Pflegeassistent meine Arbeit im St. Elisabeth-Stift, Prenzlauer Berg. Von der Pflege hochbetagter, demenziell erkrankter Menschen wechselte ich nach wenigen Jahren in die „Junge Pflege“. Die Arbeit dort umfasste die Basis- und Palliativpflege jüngerer Menschen im Alter von 18 – 40 Jahren, beinhaltete aber auch die ebenso wichtige Angehörigenarbeit. Beide Tätigkeiten ermöglichten mir erste Einblicke in klientenzentrierte Gesprächsverfahren und vertieften meine Erfahrungen und Handfertigkeiten im Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen und deren Angehörigen.

2014 begann ich eine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie an den Harmony-Power-Schulen im Prenzlauer Berg in Berlin. Ende 2015 erhielt ich nach staatlicher Prüfung die Erteilung der Heilerlaubnis durch das Gesundheitsamt in Berlin Lichtenberg, und berate seitdem jüngere und ältere Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen.

Ergänzt wird diese Tätigkeit durch meine Arbeit als Sterbebegleiter (Death Doula / Soul Midwife) und Reiki-Praktizierender. Seit 2006 werde ich von Meister Jean Yvon Bouvet in traditionellem Reiki „Usui Shiki Ryoho“ ausgebildet, 2016 erlangte ich den 2. Grad.

Durch meine eigene Nähe zur queeren Szene in Berlin habe ich Erfahrung und Einblick in die besonderen Lebensumstände schwuler Männer, besonders im Hinblick auf Themen wie Substanzkonsum, Safer Use und Chemsex, aber auch verwandte Themen wie Scham, Angst, Altern und Repression in Alltag, Berufsleben und Familie.

Zur Zeit lebe ich mit meinem Partner im Prenzlauer Berg in Berlin. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit fotografischer und digitaler Kunst, ebenso mit Recherchen und Fortbildungen im Bereich „Psychedelic Science/Psychedelic Peer Support“. Mein bevorzugtes Transportmittel ist das Fahrrad, bevorzugtes Reiseziel ist die Nordseeinsel Amrum.